März 20

Zitat der Woche vom 20. bis 26. März

Die große Freiheit setzt sich aus vielen kleinen Freiheiten zusammen.

(Ignazio Silone)

 

Eigentlich wollte ich heute ein Zitat für den Start in die neue Woche nehmen, in dem es um Freude geht. Doch gestern Abend habe ich im Internet die Rede einer jungen Nordkoreanerin gesehen und gehört, die mich die ganze Nacht beschäftigt hat. Es fühlte sich nicht richtig an, heute über Freude zu schreiben. Und da kam mir mein Kalender zu Hilfe: Das oben stehende Zitat von Ignazio Silone steht heute, am 20. März, auf dem Kalenderblatt.

Vielleicht erwähnte ich bereits, dass ich nicht an Zufälle glaube.

So viel, was mir selbstverständlich erscheint, ist es nicht: Die Freiheit, heute zum Friseur zu gehen und mir den Haarschnitt machen zu lassen, den ich haben möchte. Die Freiheit, Musik zu hören, die ich hören möchte, zu lesen, was ich will, Fernsehen zu gucken oder nicht, und mir dabei den Sender aussuchen zu dürfen. Ins Internet zu gehen und mich dort treiben zu lassen. Vor allem aber, hier am Schreibtisch sitzen zu können und zu schreiben, egal was. Niemand verbietet es mir. Niemand kommt und verhaftet mich, bedroht meine Familie, mein Leben.

Genießt deshalb die Freiheit, die ihr habt. Genießt eure Lieblingsserien im Fernsehen oder auf DVD, die Bücher, die euch gerade beschäftigen, den simplen Luxus, zu singen und zu tanzen, wo auch immer ihr es gerade wollt. Und genießt es, zu arbeiten, zu schreiben. Eure Gedanken in Worte fassen zu dürfen. Nicht überall auf dieser Welt haben die Menschen dieses Privileg.

Ich wünsche euch von ganzem Herzen eine gute Woche.

Eure Yvonne.



Copyright 2016. Alle Text-Rechte bei der Autorin.

Veröffentlicht20. März 2017 von YveW in Kategorie "Allgemein", "Zitate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.