Dezember 3

Der Bodensatz! – Unterstützung von Obdachlosen

Ende 2015 wurde auf facebook die Gruppe Der Bodensatz! ins Leben gerufen. Seither kümmern sich die Mitglieder um Obdachlose. Dabei versteht sie sich nicht als Ersatz zu den etablierten Hilfsorganisatonen wie Caritas, Innere Mission oder Diakonie, sondern als deren Ergänzung. Wie funktioniert das?

Vor allem: Unbürokratisch. Einer der Grundpfeiler von Der Bodensatz! sind die Aktionen, bei denen sich die obdachlosen Gäste nicht nur sattessen können, sondern auch Raum für Geselligkeit, Gespräche und Konzerte bleibt. Im Rahmen dieser Veranstaltungen gibt es auch immer Spendentische mit Kleidung und Hygieneartikeln, mit denen sich die Gäste eindecken können. Gerade im Winter sind da natürlich warme Jacken, Schals und Mützen, Isomatten und Schlafsäcke gefragt.

Das alles generiert Der Bodensatz! aus Sach- und Geldspenden. Um den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten, ist Der Bodensatz! kein eingetragener Verein. Alle Gruppenmitglieder sind aus Spaß und Überzeugung dabei, es gibt keine Hierarchie, keine Ämter. Das bedeutet zwar, dass man für eine Spende keine Spendenbescheinigung bekommen kann. Aber es bedeutet auch, dass tatsächlich jeder gespendete Cent dort landet, wo er landen soll: Bei den Obdachlosen. Ihre Bedürfnisse stehen an oberster Stelle. Dabei geht es nicht darum, die Leute von der Straße zu holen – das können die oben bereits genannten Organisationen besser und mit mehr Erfahrung leisten. Nein, es geht darum, die Leute anzunehmen, ihnen ein gemeinschaftliches Erlebnis zu schenken und ein Stück Würde zurückzugeben. Sie als Personen zu sehen, nicht als den Bodensatz der Gesellschaft, der nur stört.

Wer Interesse hat, kann sich gern die Seite Der Bodensatz! auf facebook ansehen. Dort gibt es auch Fotos von den Events, die bisher in Bremen stattfanden, Anfang 2017 ist ein Event in Oldenburg geplant. Andere Regionen kommen dazu. Denn Der Bodensatz! möchte vor allem dazu animieren, selbst aktiv zu werden, eventuell sogar vor der eigenen Haustür. Wer das nicht kann und trotzdem helfen möchte, kann sich gern an die Mitglieder der Gruppe wenden. Sach- und Geldspenden werden immer gebraucht.

Hier der Link:

https://www.facebook.com/groups/Bodensatz/

 

 

Weitere Links gibt es hier.




Copyright 2016. Alle Text-Rechte bei der Autorin.

Veröffentlicht3. Dezember 2016 von YveW in Kategorie "Allgemein", "Hilfreiches", "Hintergründe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.